Neuigkeiten zu SilverDAT II

Neuerungen in unserem Programm für Kunden

1.) Erstzulassungsfilter

Bei der Fahrzeugbewertung führt die Nutzung des Erstzulassungsfilters zu einem verbesserten Suchergebnis. Geben Sie zuerst die Erstzulassung ein, dadurch wird die Liste der angezeigten Fahrzeuge sofort auf die möglichen Baujahre reduziert.

2.) Schnittstellenpartner – Loco-Soft:

Anwender des DMS Loco-Soft erfreuen sich schon lange an der komfortablen Anbindung zu SilverDAT II. Diese ist kostenfrei im günstigen Komplettpaket enthalten und bringt viele Vorteile mit sich

Sowohl Kunden- als auch Fahrzeugdaten werden an SilverDAT II übergeben und müssen dort nicht mehr erfasst werden. Die ermittelten Arbeiten und Ersatzteile werden nach Abschluss der SilverDAT Kalkulation wieder in den Loco-Soft Werkstattauftrag zur Faktura übernommen.

Es sind keine Doppeleingaben nötig – das spart Zeit und Geld.

Genauso schnell geht es auch bei der Fahrzeugbewertung. Loco-Soft bietet beim Ankauf eines Fahrzeugs den Aufruf von SilverDAT II an. Nach der Bewertung können Zubehör und der ermittelte Preis bequem in den Loco-Soft Ankauf übernommen werden.

Weitere Informationen zu dieser Schnittstelle erhalten Sie unter:

3.) Anpassung der Nebenkostenpauschale:

Die Nebenkostenpauschale wird mit 01.05.2017 von 34,80€ auf 35,10€ angehoben!

Sie müssen dies momentan noch selbst in den Einstellungen Ihrer Stundensätze abändern, ab DVD 06/17 wird dies automatisch im System hinterlegt.

Sie können direkt in den eigenen Vorgabedaten, in denen Ihre hinterlegten Stundensätze und die Nebenkostenpauschale beinhaltet sind, diese wie folgt selbst und individuell anpassen.

Ganz generell möchten wir Sie hiermit nochmals daran erinnern, dass Sie in SilverDAT® II sämtliche Vorgaben nach freien und Ihren betriebsindividuellen Notwendigkeiten einfach selbst anpassen können:

Setzen Sie dazu nach Einstieg in der Fahrzeuginstandsetzung (FI) das Häkchen bei „Vorgabe AZ“.

Dadurch werden Ihre Fahrzeugkalkulationen für den Moment ausgeblendet und Ihnen Ihre aktuellen Vorgabedaten eingeblendet.

Durch Doppelklick auf den jeweiligen zu ändernden Vorgabedatensatz öffnet sich folgende, für Sie bereits sicherlich bekannte Maske, um darin die gewünschten Anpassungen vorzunehmen.

Nun können Sie im Bereich „Auftragsdaten“ die Nebenkostenpauschale direkt anpassen (gelb unterlegtes Feld).

Zum Schluss klicken Sie einfach noch auf den Butten „Ende“ und in der danach erscheinenden Maske auf den Button „Speichern“ --> Damit sind Sie fertig!

Diese Schritte wiederholen Sie gegebenenfalls bei weiteren, abzuändernden Vorgabedaten.

Wenn diese Aktualisierungen abgeschlossen sind, entfernen Sie das Häkchen bei „Vorgabe AZ“, um die Liste Ihrer Fahrzeugkalkulationen abschließend wieder einzublenden.

Sollten Sie nochmals Fragen zu diesem Vorgang haben, so bitten wir Sie sich vertrauensvoll an Ihren zuständigen Verkaufsberater zu wenden!

4.) Einstellung des Supportes für Windows XP und Windows Server 2003:

Wir bitten alle Kunden mit diesen Betriebssystemen um Verständnis, dass wir den Support mit April 2017 einstellen werden. Sollten Sie bis dahin Probleme mit der VIN-Abfrage oder der Nachbestellung von Abrufen haben, bitten wir Sie, unser Vertriebsteam zu kontaktieren.

Leonhard Tibitanzl:   Betreuer für Österreich.

                                     Mobil: +43 699 / 102 71 788    @: leonhard.tibitanzl@dat.at

5.) Steinschlagreparatur

Die Kommastellen bei der WSS-Steinschlagreparatur wurde von einer auf zwei Stellen erweitert.

6.) VIN – Abfragen nun auch für KIA möglich!

Ab sofort ist es möglich für Fahrzeuge der Marke KIA ab dem BJ 2012 innerhalb der Fahrzeuginstand-setzung als auch in der Gebrauchtfahrzeugbewertung eine VIN – Abfrage durchführen zu können!

 Zur generellen Nutzung der VIN - Abfrage benötigen Sie als SilverDAT®II – Kunde lediglich eine Zusatzvereinbarung zum bestehenden SilverDAT®II – Lizenzvertrag (falls nicht schon längst vorhanden!).

Für die Abfrage der VIN-Daten ist eine Internetverbindung erforderlich. Die Nutzungsgebühr für die VIN – Abfrage beträgt € 1,20 zzgl. MwSt. je erfolgreicher Übertragung eines Fahrzeugdatensatzes, unabhängig vom gewählten Fabrikat.

7.) Neue Servicemailadresse für Kunden bei Bewertungsanfragen

Haben Sie, lieber Kunde, Fragen zu einer Bewertung eines Ihrer Fahrzeuge?? Ist ein gewünschtes Modell für Sie in der Fahrzeugbewertung von SilverDAT®II nicht direkt auffindbar?? Ist ein Wert innerhalb der Fahrzeugbewertung für Sie nur schwer nachvollziehbar??

Genau für diese Fragen haben wir für Sie als geschätzten Kunden eine eigene Emailadresse eingerichtet, um Sie zukünftig noch zielgerechter und schneller unterstützen zu können:

Schicken Sie uns Ihre Fragen zu oben erwähnten Themen einfach an

Bewertungsanfrage@dat.at 

und wir werden Ihnen sobald wie möglich antworten bzw. direkt weiterhelfen!

8.) Immer neue Fahrzeuge in der Fahrzeuginstandsetzung (FI):

Es gibt eine einfache Möglichkeit innerhalb der Fahrzeuginstandsetzung von SilverDAT® II nachzusehen, welche neuen und aktualisierten Fahrzeugtypen mit dem jeweiligen DVD-Update hinzugekommen sind. Hierzu folgen Sie in der Maske der Fahrzeuginstandsetzung einfach dieser bebilderten Anleitung:

Nach Klick auf „Neuentwicklungen/Erweiterungen“ bekommen Sie nun eine Übersichtsliste der neuen und aktualisierten Fahrzeugtypen des jeweiligen Monats. Außerdem können Sie hier auch nachlesen, welche  neuen Fahrzeugtypen sich bereits in Entwicklung befinden und mit einer der nächsten DVDs in Bälde zu Ihrer Verfügung stehen werden:

9.) Drucklayouts innerhalb der Fahrzeuginstandsetzung (FI):

Seit der SilverDAT II Version 04/2014 könne wir Ihnen innerhalb der Fahrzeuginstandsetzung (FI) neue Drucklayouts in modernerem Design anbieten können. Auf diesem Wege aktivieren Sie die neuen Layouts:

In der Fahrzeuginstandsetzung sind nun folgende Drucklayouts im neuen Design verfügbar:

  • Kalkulationsliste
  • Protokoll
  • Ersatzteilliste
  • Detailliertes Adressdatenblatt
  • Zusammenfassung

Hier ein Beispiel für das Design der neuen Ausdrucke als ersten Eindruck für Sie:

Sollten Sie nähere Informationen zu den neuen Drucklayouts bzw. den entsprechenden Einstellungen wünschen, so scheuen Sie sich nicht uns einfach direkt zu kontaktieren. Gerne sind wir Ihnen dabei behilflich auch Ihre SilverDAT®II – Installation Ihren Wünschen entsprechend anzupassen!

10.) Update 04/2015 bitte unbedingt als Administrator ausführen!

Aus gegebenem Anlass werden mit diesem DVD – Update wichtige Systemdateien von SilverDAT® II erneuert um das Programm selbst in den Bereichen Geschwindigkeit und Stabilität weiter zu optimieren.

Aufgrund dessen ist es bei dieser Version des DVD – Updates ab Windows Vista, 7, 8 und Windows 8.1 notwendig das Hauptmenü zur korrekten Durchführung des Updates diesen Monat als Administrator auszuführen! Dazu klicken Sie bitte mit der rechten Maustaste auf das Desktop-Symbol „Hauptmenü“ und wählen dann im Kontextmenü „Als Administrator ausführen“. Im nun erscheinenden Dialogfeld klicken Sie bitte jetzt nur noch auf „Ja“. Damit wird das SilverDAT® II – Hauptmenü mit den nun erforderlichen Rechten gestartet!

 

Danach geben Sie zum korrekten Start des Updates als Benutzerkennung und Passwort nur noch jeweils den Begriff „Update“ ein und haben nun die Möglichkeit das DVD – Update wie gewohnt über den Button „Update von DVD“ zu starten!

Sollte zuvor wider Erwarten ein Dialogfeld mit der Frage nach einem administrativen Passwort auftauchen, so wenden Sie sich bitte vertrauensvoll an Ihren lokalen IT-Betreuer, der Ihnen hierbei schnell und unkompliziert weiterhelfen kann!

Natürlich stehen Ihnen unsere jeweiligen Gebietsbetreuer ebenso jederzeit mit Rat & Tat bei Fragen zum DVD – Update zur Seite.

11.) VIN – Abfragen nun auch für Abarth & Chevrolet möglich!

Ab sofort ist es möglich für Fahrzeuge der Marke Abarth ab dem BJ 2007 und der Marke Chevrolet ab dem BJ 2008 innerhalb der Fahrzeuginstandsetzung als auch der Gebrauchtfahrzeugbewertung eine VIN – Abfrage durchführen zu können!

12.) NEU: VIN – Abfrage Trefferquote nun über 95 %!

Ab sofort ist es möglich Fahrzeuge auch von jenen Herstellern, welche bei einer VIN-Abfrage derzeit noch unvollständige Daten liefern, nun ebenfalls per Klick auf den Button „VIN-Abfrage“ von SilverDAT®II auswählen zu lassen. Möglich macht dies das optimierte DAT-VIN-Zuordnungsverfahren. Damit steht Ihnen jetzt eine Trefferquote von über 95 % zur Verfügung!

13.) VIN – Abfrage für Subaru ab BJ 2009, Volvo ab BJ 2004 sowie Citroen und Peugeot ab 2007:

Ab sofort ist es möglich für Fahrzeuge der Marke Subaru ab dem BJ 2009 sowie Volvo ab dem BJ 2004 innerhalb der Fahrzeuginstandsetzung als auch der Gebrauchtfahrzeugbewertung eine VIN – Abfrage durch zu führen!

Ebenfalls ist es ab sofort möglich für Fahrzeuge der Marken Citroen & Peugeot (Pkw & Transporter) ab dem BJ 2007 innerhalb der Fahrzeuginstandsetzung als auch der Gebrauchtfahrzeugbewertung eine VIN – Abfrage durch zu führen!

14.) Neue Dellenliste in SilverDAT®II integriert:

Seit dem 1. Mai 2014 ist die Dellenliste gemäß der Empfehlung des österreichischen Lack- und Karosseriebeirates überarbeitet wurde. Es wurde u.a. auf die Weiterentwicklung beim Dellendrücken in den letzten Jahren eingegangen. Beispielsweise wurde berücksichtigt, dass mittlerweile die Klebemethode stärker eingesetzt wird und dadurch oftmals Zerlegearbeiten von Innenverkleidungen nicht mehr notwendig sind.

Es sind nun ab sofort alle neuen Werte bis inklusive 400 Dellen in SilverDAT®II eingearbeitet.

Auch die Veränderungen bei der Berechnung der Vorbereitungszeiten (Max. 1 Std. Vorbereitungszeit) und die Anpassungen für Aufschläge bzgl. Dellenreparatur mittels der Klebemethode (20% Aufschlag) sind nun umgesetzt!

Hier eine Übersicht der neuen Werte bis 200 Stk. zu Ihrer Information:


sowie ein Beispiel für 400 Stk.:

 

15.) Änderungen der Arbeitspositionsnummern und Lackierkosten-berechnungen bei Opel:

Die Adam Opel AG stellt zum 2. Juni 2014 auf ein neues Arbeitsnummernsystem um, dem sogenannten Globalen Labor Code (GLC).

Folgende Baureihen sind von dieser Änderung betroffen (in Klammern: DAT-Haupttyp-Nummer)

  • ADAM                        (103)
  • AGILA-B                     (110)
  • AMPERA                   (112)
  • ANTARA                    (082)
  • ASTRA-H                   (044, 048,049, 067, 120, 122, 124)
  • ASTRA-J                    (125, 126, 127, 128)
  • CASCADA                 (129)
  • COMBO-D                 (105)
  • CORSA-D                  (101)
  • INSIGNIA                   (130, 131, 132)
  • MERIVA-B                 (115)
  • MOKKA                      (102)
  • MOVANO-B               (020,021)
  • VIVARO                     (012, 013, 014)
  • ZAFIRA-B                  (059)
  • ZAFIRA-C                  (135)

Mit der GLC-Einführung  ändert sich für die o.a. Baureihen auch die Berechnungsmethode der Lackierkosten:

Die Arbeitspositionen sind nun nicht mehr nach Haupt- und Verbundarbeiten unterteilt. Es gibt jetzt zu den einzelnen Lackierpositionen einmalig pro Auftrag eine Vorbereitungszeit!

In SilverDAT®II werden ab dieser Ausgabe die neuen Codes und die neue Berechnungsmethode der Lackierkosten für die o.a. Baureihen verwendet.

Für alle oben nicht genannten Baureihen gelten nach wie vor die bisherigen Arbeitsnummern und die bisherige Berechnungsmethode der Lackierkosten.

Bitte zu beachten:

Mit dieser Ausgabe von SilverDAT®II entfällt, wie bereits seit längerem angekündigt, die Wahlmöglichkeit des Zeitmaßes bei Opel (Verwalten / Einstellungen / Systemeinstellungen)!

16.) Anpassung der Seitenränder bei Ausdrucken (FI):

Sollte aufgrund der Aktivierung der neuen Drucklayouts innerhalb der Fahrzeuginstandsetzung (FI) der Ausdruck nicht mehr mittig ausgegeben werden, so können Sie dies auf einfachstem Weg korrigieren:

   

 

In dieser Maske sollten die Randeinstellungen für die beiden Druckobjekte Kalkulationsliste und Protokoll jeweils auf 0,00 cm gesetzt sein – danach wird Ihr Ausdruck wieder mittig am Blatt platziert!

17.) VIN – Abfrage für Fahrzeuge der Marken Fiat:

Ab sofort ist es möglich für alle Fahrzeuge der Marke Fiat (Pkw & Transporter) ab Baujahr 2007 eine VIN – Abfrage durch zu führen!

Die VIN - Abfrage ermöglicht die eindeutige Identifikation eines Fahrzeugs über die Erfassung der Fahrgestellnummer (VIN = VehicleIdentification - Number). Innerhalb von Sekunden wird das Fahrzeug mit allen Ausstattungen (Serien- und Sonderausstattung) in SilverDAT®II angezeigt.

Zur generellen Nutzung der VIN - Abfrage benötigen Sie als SilverDAT®II – Kunde lediglich eine Zusatzvereinbarung zum bestehenden SilverDAT®II – Lizenzvertrag (falls nicht schon bereits vorhanden!).

Darüber hinaus ist zur Nutzung der Funktion eine Internetverbindung erforderlich. Die Nutzungsgebühr für die VIN – Abfrage beträgt € 1,20 zzgl. MwSt. je erfolgreicher Übertragung eines Fahrzeugdatensatzes, unabhängig vom gewählten Fabrikat.

18.) Neues Feature „Füllmengen“ innerhalb der FI von SilverDAT®II:

Es freut uns außerordentlich Ihnen hiermit eine neue Erweiterung innerhalb der Fahrzeuginstandsetzung (FI) von SilverDAT®II präsentieren zu können: Füllmengen.

Diese neue Implementierung enthält alle notwendigen Daten zu den Flüssigkeiten im jeweils gewählten Fahrzeug wie Füllmengen, Wechselintervalle, notwendige Ölqualitäten, usw. Durch Klick auf die gewünschte Zeile in der Maske der Füllmengen werden die hinterlegten Daten zur Information angezeigt!

Hier die folgenden Screenshots zur visuellen Darstellung und einfacheren Erklärung:

 

 

 

19.) Neue Drucklayouts innerhalb des Gebrauchtfahrzeugsystems (GS):

Aus gegebenem Anlass möchten wir heute nochmals darauf hinweisen, dass wir seit Dezember 2012 innerhalb des Gebrauchtfahrzeugsystems (GS) neue Drucklayouts in einem modernen Design anbieten. Auf diesem Wege aktivieren Sie die neuen Layouts mit wenigen Mausklicks:

 

 

Folgende Ausdrucke sind nun in den neu erstellten, modernen Layouts verfügbar:

  • Gebrauchtfahrzeugbewertung (Einkauf & Verkauf)
  • Kundenprotokoll zur Gebrauchtfahrzeugbewertung
  • Internes Protokoll zur Gebrauchtfahrzeugbewertung
  • Protokoll zur Sonderausstattung
  • Protokoll zur Instandsetzungsliste
  • Protokoll der LKW-Aufbauten

 

20.) Neue Funktion „Position entfernen“ in Ergebnissofortanzeige (FI):

Ab sofort ist es möglich Ersatzteil-, Arbeitslohn- & Lackpositionen, welche über die Verbundlogik automatisch zur Kalkulation hinzugesteuert werden, sogenannte Positionen ohne DVN, auf Wunsch wieder zu entfernen!

Hierzu gibt es in der Ergebnissofortanzeige der FI den neuen Button „Pos. Entfernen“:

 

Nach Klick auf diesen Button öffnet sich eine Maske, in der man nun die jeweiligen Positionen, welche über die Verbundlogik automatisch zugesteuert worden sind jedoch nicht kalkuliert werden sollen, auswählt. Danach braucht man nur noch mit Klick auf „OK“ bestätigen - die Kalkulation wird neu berechnet und wieder angezeigt – jedoch ohne die gerade ausgewählten Positionen!

 

21.) Anpassung der Vorgabedaten bei Stundensatz – Änderungen (FI):

Sie können die Vorgabedaten in der Fahrzeuginstandsetzung (FI), welche Ihre hinterlegten Stundensätze in SilverDAT®II enthalten, bei anstehenden Änderungen innerhalb Ihres Betriebes einfach in wenigen Minuten anpassen.

Dazu setzen Sie nach Einstieg in der Fahrzeuginstandsetzung das Häkchen bei „Vorgabe AZ“.

Dadurch werden Ihre Fahrzeugkalkulationen für den Moment ausgeblendet und Ihnen die aktuellen Vorgabedaten angezeigt:

 

Durch Doppelklick auf den zu ändernden Vorgabedatensatz öffnet sich folgende, bereits bekannte, Maske, um die gewünschten Anpassungen vorzunehmen.

Hier können Sie nun in den jeweiligen Bereichen „Auftragsdaten“, „Arbeitslohn-/Ersatzteilfaktoren“ und „Lackfaktoren“ die zu ändernden Werte wie Nebenkostenpauschale, Stundensätze, usw. anpassen.


Zum Schluss klicken Sie einfach auf den Butten „Ende“ und in der anschließend erscheinenden Maske auf den Button „Speichern“ --> Fertig!

Diese Schritte wiederholen Sie gegebenenfalls bei weiteren zu ändernden Vorgabedaten.

Wenn alle Anpassungen abgeschlossen sind entfernen Sie das Häkchen bei „Vorgabe AZ“ wieder, um die Liste Ihrer Fahrzeugkalkulationen abschließend einzublenden.

 

Bei Fragen zu SilverDAT® II und SilverDAT®3 – Ihrem System für die Reparaturkalkulation und Fahrzeugbewertung – helfen wir Ihnen selbstverständlich gerne weiter!

Nach oben