Pkw-Neuzulassungen im April 2021

PKW- und Motorrädernneuzulassungen weiterhin erfreuliche, gute Entwicklungen.

Im April 2021 wurden insgesamt 22.296 Pkw neu zum Verkehr zugelassen, um 98,7% mehr als im April des Vorjahres.

Die Neuzulassungen benzinbetriebener Pkw sind im Vergleich zum Zeitraum April 2020 um 78,9% gestiegen, Diesel-Pkw um 34,9%. Bei den Neuzulassungen alternativ betriebener Pkw gab es Zuwächse bei Pkw mit Elektroantrieb (+331,6%), mit Benzin-Hybridantrieb (+323,7%) und mit Diesel-Hybridantrieb (+351,4%).

Unter den Top 10 Marken verbuchten alle Hersteller Zuwächse gegenüber April 2020: Seat (+220,9%), Fiat (+216,5%), Audi (+188,1%), Opel (+160,3%), Mercedes (+154,2%), VW (+136,2%), Ford (+81,1%), BMW (+60,0%), Skoda (+52,4%) und Renault (+38,4%).

Bei den Zweirädern stieg die Zahl der neu zugelassenen Motorräder gegenüber April 2020 um 24,6%, bei Motorfahrrädern um 108,1%.

 

Neuzulassungen von Jänner bis April 2021

Von Jänner bis April 2021 wurden insgesamt 85.818 Pkw neu zum Verkehr zugelassen, um 30,2% mehr als im vergleichbaren Zeitraum des Vorjahres.

Die Neuzulassungen benzinbetriebener Pkw sind im Vergleich zum Zeitraum Jänner bis April 2020 um 17,8% gestiegen, Diesel-Pkw um 13,4% gesunken. Bei den Neuzulassungen alternativ betriebener Pkw gab es Zuwächse bei Pkw mit Elektroantrieb (+202,3%), mit Benzin-Hybridantrieb (+168,2%) und mit Diesel-Hybridantrieb (+218,8%).

Unter den Top 10 Marken verbuchten alle Hersteller Zuwächse gegenüber den ersten vier Monaten des Jahres 2020: Audi (+70,3%), Fiat (+53,1%), Seat (+47,1%), Ford (+43,4%), VW (+35,2%), Mercedes (+33,8%), Opel (+20,3%), Renault (+19,4%), Skoda (+17,6%) und BMW (+16,0%).

Bei den Zweirädern stieg die Zahl der neu zugelassenen Motorräder gegenüber Jänner bis April 2020 um 50,9%, bei Motorfahrrädern um 97,9%.

Weiterempfehlen auf