Pkw-Neuzulassungen im Februar 2021

PKW-Neuzulassungennoch immer Rückläufig, gute Entwicklung bei Motorrädern.

Im Februar 2021 wurden insgesamt 19.863 Pkw neu zum Verkehr zugelassen, das ist um 5,7% weniger als im entsprechenden Zeitraum des Vorjahres.

Die Neuzulassungen benzinbetriebener Pkw gingen in Vergleich zum Zeitraum Februar 2020 um 8,9% zurück, Diesel-Pkw um 37,4%. Bei den Neuzulassungen alternativ betriebener Pkw gab es Zuwächse bei Pkw mit Elektroantrieb (+86,6%), mit Benzin-Hybridantrieb (+84,0%) und mit Diesel-Hybridantrieb (+128,0%).

Von den zehn wichtigsten Marken verbuchten Ford (+23,8%), Audi (+23,7%) und Seat (+7,7%) im Vergleich zum Februar des Vorjahres Zuwächse, während die Pkw-Neuzulassungen bei Opel (-19,4%), Fiat (-16,8%), Mercedes (-15,3%), Renault (-11,6%), BMW (-9,7%), VW (-5,3%) und Skoda (-2,4%) zurückgingen.

Bei den Zweirädern stieg die Zahl der neu zugelassenen Motorräder gegenüber Februar 2020 um 35,1%, bei Motorfahrrädern um 25,1%.

Neuzulassungen von Jänner bis Februar 2021

Von Jänner bis Februar 2021 wurden insgesamt 30.996 Pkw neu zum Verkehr zugelassen, das ist um 22,8% weniger als im entsprechenden Zeitraum des Vorjahres.

Die Neuzulassungen benzinbetriebener Pkw gingen in Vergleich zum gleichen Zeitraum 2020 um 28,2% zurück, Diesel-Pkw um 48,7%. Bei den Neuzulassungen alternativ betriebener Pkw gab es Zuwächse bei Pkw mit Elektroantrieb (+91,4%), mit Benzin-Hybridantrieb (+49,2%) und mit Diesel-Hybridantrieb (+113,5%).

Von den zehn wichtigsten Marken verbuchten Opel (-41,8%), Mercedes (-28,0%), Renault (-27,7%), Fiat (-25,7%), BMW (-20,1%), Skoda (-19,0%), VW (-17,4%), Seat (-9,3%) und Ford (-4,8%) deutliche Rückgänge.  Audi (+7,3%) konnte Zuwächse verbuchen.

Weiterempfehlen auf