Pkw-Neuzulassungen im November 2020

Im November 2020 wurden insgesamt 20.055 Pkw neu zum Verkehr zugelassen, das ist um 13,8% weniger als im entsprechenden Zeitraum des Vorjahres. Die Neuzulassungen benzinbetriebener Pkw gingen in Vergleich zum Zeitraum November 2019 um 37,1% zurück, Diesel-Pkw um 24,2%.
Bei den Neuzulassungen alternativ betriebener Pkw gab es Zuwächse bei Pkw mit Elektroantrieb (+215,6%), mit Benzin-Hybridantrieb (+87,2%) und mit Diesel-Hybridantrieb (+182,2%).
Diese Top-10-Marken verzeichneten Rückgänge: Hyundai -48,4%, Ford -41,3%, Renault -29,7%, Mercedes -18,4% und Opel -7,7%.
Die Marken Audi +49,0%, Seat +24,9%, Peugeot +4,5%, VW +0,7% und BMW +0,3% konnten Zuwächse erzielen.

Pkw-Neuzulassungen von Jänner bis November 2020

Von Jänner bis November 2020 wurden insgesamt 224.968 Pkw neu zum Verkehr zugelassen, das ist um 26,6% weniger als im entsprechenden Zeitraum des Vorjahres. Die Neuzulassungen benzinbetriebener Pkw gingen in Vergleich zum Zeitraum Jänner bis November 2019 um 40,0% zurück, Diesel-Pkw um 29,0%.
Bei den Neuzulassungen alternativ betriebener Pkw gab es Zuwächse bei Pkw mit Elektroantrieb (+47,1%), mit Benzin-Hybridantrieb (+100,9%) und mit Diesel-Hybridantrieb (+94,9%).
Alle Top-10-Marken verzeichneten zweistellige Rückgänge: Opel -46,9%, Ford -29,5%, VW -29,4%, Hyundai -27,3%, Renault -24,7%, Seat -22,2%, BMW -19,6%, Mercedes -16,2%, Skoda -14,4% und Audi -13,9%.

Bei den Zweirädern stieg die Zahl der neu zugelassenen Motorräder gegenüber der gleichen Vorjahresperiode um 6,7% bzw. bei Motorfahrrädern um 1,3%.

Weiterempfehlen auf